Natur-und Genusserlebnis ist eine perfekte Kombination.

Erleben Sie mit mir interessante Eindrücke aus der Welt der Sprituosen -

wandernd oder an ungewöhnlichen Orten verkostet , dazu meine 

ersten Geschacksempfindungen kurz und locker umschrieben .

Aber bitte allerhöchste Vorsicht! Es geht hier um harten Alkohol.!




JETZT HIER !




Texas Legation Bourbon Whiskey Ironroot Republic

mit Berry Bros. & Rudd (Batch 2) 46,2%vol.


Kategorie: Texas Bourbon (28.09.2020)


Nase: leichte Süße, Seife. Eine Getreide- und Zitrusnote halten sich schüchtern zurück. Nach einer Weile beglückt uns der Whiskey aus seinen Tiefen noch mit Honig und roten Beeren.


Erster Aufprall im Mund: Mild, Schokolade der dunkelsten Sorte, Karamel, After Eight-Minze. Der Mundraum macht gleich dicht! Zu viel Schokotoffee, die in Impulsen von Grapefrucht gebissen wird. "Bass how low can you go" Ab hier streikt meine Geschmackssensorik!


Abgang: mittellang, Maissüße, Minze, Schokoladenstraße.


Fazit: Der eine Stern auf der texanischen Flagge bekommt noch 4 dazu und erhält somit 5 Sterne!!! Meine höchste Bewertungsklasse! Dieser Texaner war eine meiner besten Bourbon Erfahrungen.


Die Wanderung: Von Wuppertal-Langerfeld nach Hattingen Busbahnhof über Kemnader See (einen der sechs Ruhrstauseen) und Burg Blankenstein (Foto auf der Burg). Dauer ca: 7 Stunden.

Aerolite Lyndsay 10 Jahre

Kategorie: Single Malt (21.00.2020)


Nase: Sofort schlägt der Rauchmelder an - dahinter frische weiße Grapefruit und Honigmelone.

 Vom Alkohol fehlt jede Spur: Nach kurzer Zeit zieht sich der Rauch etwas zurück und macht  

 Platz für feine Würze und eine vollreife Erdbeere geistert durchs Glas. (Es macht wirklich

 Spaß sich hier erst einmal mit der Nase zu beschäftigen)


Erster Aufprall im Mund: Samtig weich, Malz detoniert im Mundraum und löst Euphorie aus.

Kalter Hagebuttentee trifft auf Aluminium.


Abgang: mittellang malzig süß, Hustensaft, stumpfes Aluminium.


Fazit: Das große maritime Islay Specktakel fällt hier leider aus.

Ein Highlight war sicherlich das „Nosing“. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass der Whisky ein kleine Fan-Gemeinde hat, da er unkompliziert und zur jeder Tageszeit zu genießen ist.


Die Wanderung: Von Busbahnhof Radevormwald über die Wuppertalsperre und Remlingrade zurück nach Wupperta-Langerfeld. Dauer: ca. 7 Stunden

William Lawson's 13 Jahre Bourbon Cask Finished 40% vol

Kategorie: Premium Blended Scotch Whisky  (03.07.2020)


Nase: Frisch fruchtige Zitrusfrüchte in der Kombination mit schöner Würze - mit der Zeit drückt die Würze immer stärker nach. In weiter Ferne etwas Rauch.


Erster Aufprall im Mund: Die Würze aus der Nase erfüllt sofort den Mundraum, umspielt von zarter Vanille. Der Grain hält sich sehr lange in Hintergrund zurück. Die Würze wird langsam zu aufdringlich. Kaum Fruchtigkeit, aber nach einiger Zeit wird eine interessante Kakao – Schokoladennote, zartbitter, vernehmbar.


Abgang: Sehr lange Würzigkeit, kaum noch Vanille, aber noch viel an Zartbitterschokolade - und der Grain lässt grüßen.


Fazit: Ein sehr gelungenes Bourbon Finsh für Fans mit Schwerpunkt Würzigkeit.

Preis-Leistungs-Verhältnis 2020: gut


Die Wanderung: Highlights auf dem Wuppertaler Ehrenberg,Teil 1/2, Dauer ca. 4 Stunden.

 


Blair Athol 12 Jahre  Bourbon Cask Matured 2008 56,5% vol (Unabhängig abgefüllt)


Kategorie: Single Cask (17.07.2020)


Nase: Fruchtbowle mit wenig Alkohol. Helle Trauben setzen sich durch und viel zarte Milchschokolade. Der Whisky schreit nach Sommer.

 

Erster Aufprall im Mund: Extrem cremig, dann sorgen die 56,5 Prozent für abrupte Bodenhaftung- doch der Gaumen erholt sich schnell nach dem Bombardement und macht Platz für eine flüssige Michschnitte mit jungen Trauben. Jetzt drückt das Bourbonfass auf die Tube, Würze so wie Toffee machen sich breit.

 

Abgang: Würzige Trockenheit  mit Vollmilchschockolade und eine Art Traubenkerngschmack - erher selten, aber irgendwie lecker.


Fazit: Ein fast gelungenes Sommermärchen mit einen Wunsch auf etwas mehr Komplexität für den Preis. Verkostet ohne Wasser


Die Wanderung: Ein Etappe des Wupperwanderweg zwischen Radevorwald und Wuppertal-Laaken, Dauer ca. 4 Stunden.

 Timorous Beastie, Small Batch Release (Highland Blended Malt) 46,8%vol.

Kategorie: Premium Blended Malt Scotch Whisky  (19.07.2020)


Nase: Genau die Ecke im Süßwarenladen mit den hochwertigen Karamell Bonbons.

Langsam kommt der Alkohol und bringt eine leichte Kräuternote sowie ein Hauch Honig dazu.

Die Maus macht jetzt schon Spaß! (Bin gerade etwas irritiert - ein Busch am Wegesrand trägt eine wunderschöne Duftnote dazu bei - passt perfekt.)

 

Erster Aufprall im Mund: Eine Süße, die zum Zechen einlädt, der Honig aus der Nase kommt hier sehr schön zur Geltung - ein Kräuterbonbon gesellt sich dazu und eindringliche Würzigkeit.

  

Abgang: Eine fette Malzspur, Kräuter und Bourbon-Toffee, sowie stumpfe Bitterkeit.

 

Fazit: Glückwünsche an das Haus Douglas Laing - für den Preis habt ihr einiges rausgeholt!


Die Wanderung: Von Wuppertal-Langerfeld nach Ennepetal-Rüggeberg und zurück über Heilenbecker Talsperre, Dauer ca. 7 Stunden.

Tipperary 10 Jahre Boutique Selection "Knockmealdowns" Single Malt Irish      Whiskey 47%vol.


Kategorie: Single Malt Irish Whiskey (26.07.2020)


Nase: Honigmelone im Wechsel mit Getreide. Die 47%vol. sind kaum wahrnehmbar.

In weiter Ferne macht sich ein Hauch Menthol bemerkbar.


Erster Aufprall im Mund: Während die Nase noch den Himmel offenbart,

stoßen die 47%vol. das Tor zur Hölle beim ersten Mundkontakt auf. Zuckerwattesüße breitet sich aus – mit Anklängen von trockenem  französichen Weißwein. Leichter Malzgeschmack, der durch eine mineralische Komponente unterbrochen wird.


Abgang: wärmende Süße, langanhaltender Malz und wieder dieser Weißweintouch


Fazit: Während der Wanderung fiel mir auf dem Etikett auf, dass kein Gründungsjahr angegeben war – stattdessen nur Lagekoordinaten.  Zuhause recherchierte ich, das bis dato kein eigenes Destillat verkauft wurde, sondern nur Bestände einer anderen Destillerie. Somit lässt sich hier kein Brennereicharakter feststellen. Wie dem auch sei – ich hatte in der Vergangenheit viele schlechte Iren im Glas – dies hier ist noch einer der Besseren.

Die Wanderung: Hardt-Rundwanderweg V3 bei Meschede-Visbeck, Dauer ca. 3 Stunden


Black Bull 10 Jahre Rum Casks Finish – Blended Scotch Whisky 50% vol.

Kategorie: Blended Scotch Whisky  (31.07.2020)

Nase: leicht flüchtige Lösemittel, dahinter Heidehonig. Und da ist der Rum:

Wunderbar eingebunden lädt er die Nase zum verweilen ein.


Erster Aufprall im Mund: Ich war hier auf massiven Beschuss durch die 50% Alkohol

eingestellt – Pustekuchen! Wohlige Wärme, Malz und ölige Süße breiteten  sich im Mundraum aus. Die gut ausgesuchten Rumfässer bringen die gewisse  Exotik und bügeln den Grain glatt.

Abgang: leichte Malzigkeit, schwarzer Tee mit Kandis und Grüße aus der Karibik.


Fazit: Whisky – Rum Finish ist immer ein schmaler Grat. Welche Seite überwiegt?

Aber hier wurde endlich alles richtig gemacht! Das Finish bringt hier nur eine  zusätzliche Komponente ein und der Grundcharakter des Scotches wird nicht grundlegend beeinflusst.

Für mich eines der besten Rumfinishes überhaupt!!!

Die Wanderung: Eine Etappe von Rund um Wuppertal. Dauer ca. 5 Stunden.

David Nicholson Reserve 100 Proof 50%vol.

Kategorie: Kentucky Bourbon (07.08.2020)

Nase: Typisch Standard-Bourbon mit einer edlen ätherischen Zitrusnote und Choclait Chips.

 

Erster Aufprall im Mund: Schärfe: Mentol, dann ein kurzer komprimierter Caramelkick und wieder Mentol. Nach einer Weile belegt immer mehr Zartbitterschokolade den Mundraum.

 

Abgang: Wärmend, trocken, Irish Coffee


Fazit: dieser kurze Caramelkick war schon echt gut! Aber für den Preis bekommt man einen Buffalo Trace, oder auch 2, der irgenwie in die gleiche Richtung geht, aber noch andere Spielarten zu bieten hat.


Die Wanderung: Von Busbahnhof Ennepetal über Aussichtspunkt Hohenstein, Rüggeberg und Königsfelder Höhen bis Wuppertal-Langerfeld. Dauer: ca. 6 Stunden.


 

The Tweeddale Grain of Truth 46%vol.

Kategorie: Single Grain (08.08.2020)


Nase: Exotischer Früchtekorb mit leichtem Holzeinschlag. Der Oloroso arbeitet sich langsam an die Oberfläche, begleitet von kleinen Alkoholspitzen und Nougat! (Vorurteile gegenüber Grain - Ja! Deswegen haut mich dies hier aus den Schuhen)


Erster Aufprall im Mund: Lieblich mild, und etwas Mächtiges macht sich auf den Weg die Kontolle im Mundraum zu übernehmen. Das Oloroso Fass schlägt ein wie ein Cruise-Missile. Vollmilchschokolade klopft an und wird abgelöst von Orangenmarmelade, Kompott.


Abgang: Wärmend, samtig, sowie schokoladige Süße.


Fazit: Wenn dies hier eine mögliche Zukunft des Grain ist, bin ich ab heute mit an Bord.

Ein fantastischer Whisky!


Die Wanderung: Von Wuppertal-Langerfeld zum Wülfing-Museum Dahlrau (Radevormwald) und zurück über Beyenburg Spieckern, Herbringhauser Talsperre nach Wuppertal-Langerfeld bei 38 Grad. Dauer ca. 7 Stunden. 


HAMPDEN Pure Single Jamaican Rum 46%vol.


Kategorie: Pure Single Rum (14.08.2020)


Nase: Papaya, Mangos, Ananas und eine paradiesischen Süße.

           Das ganze wird unterlegt mit abgestanden Pinselreiniger.

          (Das ist so faszinierend an manch einer Spirituose - diese Gegensätze!)  


Erster Aufprall im Mund: Likör artige Viskosität gefolgt von Lakritz und einer ordentlichen

          Breitseite Süßholz - Oh! „What the hell is that?“

          Jetzt wird  es richtig interessant: Petrochemie küsst Honigwabe. Der Abgang ist ewig lang

          trocken und von Lakritz geprägt.


Fazit: Wenn der Teufel tatsächlich den Schnaps gemacht hat, dann diesen hier zuerst!

          Ich nehme hier mit aller Vorsicht das Wort Kult-Rum in den Mund, denn dieser hier hat das

          Potenzial dazu!


Die Wanderung: Von Hattingen Busbahnhof  auf Hauptwanderwg X28 (Graf-Engelbert-Weg) über die Ruine der ehemals mächtigen Isenburg in Hattingen,

sowie Velbert- Nierenhof, Elfringhauser Schweiz, Sprockhövel- Schee. Von dort

über die Nordbahntrasse zurück nach Wuppertal-Langerfeld. Dauer: 7 Stunden


Auch hier gilt die StVO!




 



 

 

 

  

 

Bruichladdich

  

 

 

 

Daffy's Gin

  


 

 

 

 

 

 

 

Oban Distiller's Edtion 2001/ 2016 43%Vol. 0,7l

Odan Distiller's Edition 2001/2016

 The Glen Els

Künster Crollection

 


 

 






























00398225